sueess.me

Stockholm und Umgebung

Am 21.7 sind wir in Stockholm angekommen. Eigentlich sind wir nicht direkt in Stockholm sonder auf einer Insel in den Schären vor Stockholm. Die Insel heisst Vaxholm.
Auf dem Camping sah ich eine Blindschleiche. Am Abend kamen Kollegen von uns: Annie, Mats, Raphaele und Lorena. Die nächsten paar Tage würden wir mit ihnen verbringen.

Am nächsten Tag wanderten wir in das Städtchen von Vaxholm. Zur Belohnung gabs dann ein Eis.

Dann war es schon Montag und wir gingen nach Stockholm. In Stockholm angekommen gingen wir ins Vasa-Museum. Die Vasa ist das älteste gut erhaltene Kampfschiff. Es wurde durch eine spezielle Technik konserviert. Die Vasa ging damals schon bei der Jungfernfahrt unter. Es hatte eine sehr starke Schieflage als ein Windstoss kam und die Vasa sank.

Wir assen Zmittag in einem O’Learys. Dan gingen wir auf einem Fernsehturm, von dem man über die ganze Stadt sah.

Dan ging es weiter zu einem Spaziergang in der schönen Altstadt.

Zurück ging es mit einem Schiff.

Am nächsten Tag gingen wir am Morgen fischen. Doch wir fingen nur Algen. Danach spielten wir Frisbee. Am Abend fischte ich noch kurz und fing etwas. Dazu habe ich leider keine Fotos.

Am Mittwoch gingen wir Kajak fahren. Es war sehr cool. Es hatte sehr grosse Wellen. Zwischendurch legten wir an und gingen in ein Restaurant.

 

 

 

 

 

Am Donnerstag fuhren wir zum Stendoerren Naturreservat. Wir machten dort eine Mittagspause und machten eine kleine Wanderung. Wir gingen auch im Meer schwimmen obwohl es ein bisschen viele Algen hatte.

Dann übernachteten wir in Rejmyre vor dem Bootshaus des Kanuklubs, da wir am nächsten Tag Kanufahren gehen wollten..